Online Spenden sammeln – 7 Erfolgsfaktoren

Was Sie als Spendenorganisation bei einem Relaunch beachten sollten.

Online Spenden Sammeln – Beispiel Menschen für Menschen Schweiz

Warum sich online Spenden sammeln lohnt

Dass sich online spenden sammeln lohnt ist schon lange kein Geheimnis mehr unter Fundraisern. Immer mehr NGOs und Spendenorganisationen entdecken das Internet als Ort zur Spender-Ansprache. Kein Wunder – Ein Aufruf auf der eigenen Internetseite erreicht potentielle Spender nicht nur schneller als ein Mailing, sondern ist auch kostengünstiger produziert und kann sogar wesentlich erfolgreicher sein.

Eine Studie des Online-Spendenportals betterplace.org zeigt: die durchschnittliche Onlinespende liegt mit einem Betrag zwischen 25 und 50 Euro nicht nur deutlich höher als „Offline“ (10 bis 15 Euro), mittlerweile wird auch der Großteil der Neuspender im Internet gewonnen. Für Fundraiser die diesen Trend für Ihre Spendenorganisation nutzen möchten, und deshalb über einen Relaunch Ihrer Internetseite nachdenken, haben wir die nachfolgenden 7 Erfolgsfaktoren aus unserer langjährigen Erfahrung im Online-Fundraising abgeleitet.

 

1. Zielsetzung – Was wollen Sie eigentlich erreichen?

Viele Fundraiser sind sich bei Beginn ihres Online-Projektes gar nicht so sicher was eigentlich das Ziel sein soll. Bekannter werden? Natürlich! Mehr Spenden sammeln? Klar! Diese Ziele sind jedoch schwer messbar. Definieren Sie deshalb ein klares Ziel vor Projektbeginn. Dieses kann qualitativ oder auch quantitativ sein, z.B.: „Ich möchte 10% meiner Spenden online sammeln.“ Befassen Sie sich in diesem Rahmen auch mit Ihren Zielgruppen und überlegen Sie, wen Sie womit ansprechen wollen. Mit Hilfe gängiger Online-Tools können Sie später leicht überprüfen ob das Ziel erreicht wurde, oder ob Sie Ihre Strategie ändern sollten.

2. Konzeption – Nicht ohne Plan in See stechen

Planen Sie Ihren Internetauftritt Seite für Seite. Überlegen Sie sich genau welche Zielgruppen Sie ansprechen, und welche Informationen Sie zur Verfügung stellen möchten. Wie können Sie diese Informationen übersichtlich und geordnet darstellen? Die Struktur der Internetseite lässt sich am besten in Form eines Strukturdiagrammes erarbeiten. Einzelne Seiten können mit Skizzen visualisiert werden. Berücksichtigen Sie auf jeden Fall auch mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones!

3. Markenbildung – Jede Spendenorganisation ist auch eine Marke

Was in der freien Wirtschaft gilt, ist auch für Spendenorganisationen und NGOs wichtig: Marken schaffen vertrauen. Sie bleiben in Erinnerung, positionieren und differenzieren im Wettbewerb. Definieren Sie deshalb Ihr Markenwesen. Fragen Sie sich: Wofür steht unsere Spendenorganisation? Wofür möchten wir stehen? Beziehen Sie diese Überlegungen in die Konzeption und das Design Ihres neuen Internetauftrittes ein.

4. Inhalt – Content ist King

Guter Inhalt ist nicht nur wichtig um Spender zu informieren und somit Vertrauen zu schaffen, er ist auch unmittelbar mit der Auffindbarkeit Ihrer Internetseite verbunden. Verstehen Sie deshalb wie Suchmaschinen Ihre Inhalte finden und bewerten, und beziehen Sie diese Kenntnisse in Ihre redaktionelle Arbeit ein. Schreiben Sie zielgerichtete Inhalte und halten Sie Ihre Seitenstruktur übersichtlich. Machen Sie Ihr Angebot mit Bildern und Videos attraktiver. Aber Achtung: Die Aufmerksamkeitsspanne im Internet ist kurz! Achten Sie deshalb auch darauf Ihre potentiellen Spender nicht mit zu vielen Detailinformationen zu überfordern.

5. Technologie – Open Source oder Eigenentwicklung?

Viele leistungsfähige Systeme sind als Open-Source Software – ohne Lizenzkosten – verfügbar. Das Rad muss nicht neu erfunden werden. Machen Sie Ihre Systementscheidungen von Ihren Anforderungen abhängig. Es muss nicht immer das große Typo3-Projekt sein, eine Webseite auf WordPress-Basis spart Budget und erfüllt in vielen Fällen trotzdem alle Ansprüche. Technologie bleibt gerade im Zusammenspiel, z.B. mit Spendensoftware, aber immer anspruchsvoll. Um sicher online Spenden sammeln und verwalten zu können, lassen Sie sich von einem erfahrenen Dienstleister beraten welches System sinnvoll für Sie ist.

6. Marketing-Mix – Offlinemaßnahmen nicht vergessen

Entscheidend ist auch, was offline passiert. Überlegen Sie daher, wie Sie Ihren neuen Internetauftritt mit Ihren anderen Kommunikationsmitteln verbinden können. Bieten Sie Ihren Spendern, z.B. im Spendenmailing, an auf einen E-Mail-Newsletter umzusteigen. Kommunizieren Sie Ihren neuen Internetauftritt bei Gewinnspielen, in Mailings oder bei Straßenaktionen. So können Sie optimal die Vorteile beider Kanäle ausnutzen.

7. Nachhaltigkeit – Zuhören. Auswerten. Anpassen.

Stillstand ist Rückschritt! Entwickeln Sie Ihre Internetseite stetig weiter. Nutzen Sie Tools wie Google Analytics um zu verstehen was Ihre Besucher besonders interessiert. Werten Sie die Interessen Ihrer Zielgruppe fortlaufend aus. Wenn Sie nicht zufrieden mit den Ergebnissen sind – testen Sie Alternativen.

Erfolgsfaktoren – Das Gesamtpaket macht’s!

Wer auch online erfolgreich Spenden sammeln möchte muss sich über viele Dinge Gedanken machen. Dabei bauen alle sieben vorgestellten Erfolgsfaktoren aufeinander auf. Ein gutes Konzept funktioniert nicht ohne Zielformulierung und vice versa, fehlt eine Offline-Kommunikation oder wird die Seite nicht weiterentwickelt ist der Erfolg häufig von kurzer Dauer – Eine Gesamtplanung die alle sieben Erfolgsfaktoren berücksichtigt garantiert deshalb den größtmöglichen Erfolg im Online-Fundraising.

 

Veröffentlicht am 8. Juni 2015 in Spendenorganisationen

Back to Top