Gemeinsam die Verschwendung von Steuergeldern verhindern

giftGRÜN setzt ein Zeichen gegen Steuergeldverschwendung

Der Bund der Steuerzahler kämpft gegen Steuergeldverschwendung und veröffentlicht jedes Jahr eine Sammlung von Verschwendungsfällen, um das Bewusstsein der Bevölkerung zu schärfen und Druck auf die zuständigen politischen Akteure auszuüben. Permanent laufen Projekte der öffentlichen Hand aus dem Ruder. Mehrkosten in Milliardenhöhe müssen dabei vom Steuerzahler bezahlt werden. Ziel des Bundes der Steuerzahler ist es, die Öffentlichkeit über konkrete Steuergeldverschwendung aufzuklären und drohende Verschwendung abzuwenden. Darüber hinaus sollen der Politik konkrete Lösungsvorschläge gegeben werden.

Das digitale Buch

In den vergangenen Jahren erschien das Schwarzbuch stets als gedruckte Version, die kostenfrei über den BdSt erhältlich war. Um dieses Jahr noch mehr und vor allem jüngere Zielgruppen in der Gesellschaft zu erreichen und den Kampf gegen Steuerverschwendung auf ein neues Level zu heben, wurde das Schwarzbuch nun in einer interaktiven Kampagnenseite umgesetzt. Der Vorteil daran: Aktuelle Entwicklungen zu allen Fällen können stets auf dem neuesten Stand gehalten sowie Quellen & weiterführende Informationen direkt verlinkt werden.

Responsives Design und individuelle Seitenführung

Bei der Konzeption wurde besonders großen Wert auf ein innovatives und kreatives Design gelegt. So ist die Navigation der Beitragsseiten seitwärts scrollbar, um die Verbindung zur Printversion des Schwarzbuchs herzustellen. Auch die Detailansicht der einzelnen Fälle ist durch die dynamische Seitenführung ganz im Sinne des modernen Responsive Design gehalten. Informationen und Interaktionsmöglichkeiten werden dem Besucher übersichtlich und benutzerfreundlich präsentiert.

Ordnung muss sein – Clevere Sortierung aller Fälle

Schwarzbuch.de punktet mit Usability und übersichtlicher Darstellung aller Verschwendungsfälle. So finden sich unter anderem Themen wie Teure Fehler, Kostenexplosion oder Richtig skurril!, die Art & Grund der Verschwendung innovativ kategorisieren. Mit dem „Verschwendungsatlas“ wird dem Nutzer eine optisch ansprechende Karte geboten, auf der alle recherchierten sowie kürzlich gemeldeten Fälle per Stecknadel angezeigt werden. Auch eine Umkreissuche nach PLZ wurde integriert.

Nicht nur gucken – mitmachen!

„35 Leute regt das auf“ – und das freut uns! Die Integration einer Feedbackfunktion ermöglicht es Besuchern der Seite, auf die einzelnen Beiträge zu reagieren und ihren Ärger zum Ausdruck zu bringen. In Anlehnung daran ist natürlich auch eine Kommentarfunktion verfügbar. Doch damit nicht genug. Um den kontinuierlichen Aufbau der Seite fortzuführen, können Besucher auch selber aktiv werden und Fälle von drohender Steuergeldverschwendung aus ihrem Umfeld melden. Durch Anbindung eines Spendenformulars kann direkt auf der Seite die Arbeit des BdSt durch eine Spende unterstützt werden.

Erste Erfolge

Durch die Arbeit vom Bund der Steuerzahler und deren konsequente Kritik konnte bereits in vielen Projekten Steuergelder gerettet werden. Die konkreten Erfolge sind im Schwarzbuch ebenfalls veröffentlicht. Unmittelbar nach Veröffentlichung des neuen Schwarzbuches sind bereits über 17.000 Bestellungen der Broschüre von interessierten Bürgern eingegangen. Die Seite selbst konnte seit dem Relaunch mehr als 200.000 Aufrufe verzeichnen (Stand März 2017).

Leistungen giftGRÜN

  • Konzeption
  • Design
  • Technische Umsetzung
  • Pflege
  • SEO

Erfahren Sie jetzt mehr über die Arbeit des BdSt und lesen aktuelle Fälle auf schwarzbuch.de

Veröffentlicht am 8. März 2017 in Digitale Publikationen, Mitgliedsorganisationen

Back to Top